Live-Gottesdienst

Herzlich willkommen und Gott zum Gruß. Am nächsten Freitag, dem 10. April, werden hier um 11 Uhr und um 19 Uhr zwei Karfreitagsgottesdienste live übertragen, bei denen das „heilige Abendmahl des Geistes“ gespendet wird. Es ist dafür kein Login notwendig.

Wer eine Kollekte geben möchte, kann dies mit einer Spende tun.

Karfreitagsgottesdienste Ablauf

Liebe Geschwister,
der Ablauf der Gottesdienste am Karfreitag, 10.4.2020 im St.-Michaels-Heim um 11 und 19 Uhr wird wie folgt stattfinden:

  • Vorabmusik
  • Abkündigung durch den Gemeindeführer
  • Einleitungsmusik
  • Begrüßung und Eröffnung durch Kirchenleitung mit „Großem Gebet“
  • Aufforderung zum Vaterunser
  • Gemeindelied 270 „Wie sollt ich dich, Herr, unterm Kreuz verehren?“
  • Geistfreundrede
  • Zwischenmusik
  • Prediger bittet: „Wir empfangen nun das heilige Abendmahl des Geistes und erheben uns nun von unseren Plätzen.“
  • Lesung des 23. Psalms
  • Prediger bittet: „Wir knien nieder und sprechen das Gottesbekenntnis“ – „Wir bekennen: Ich glaube an Gott, der Liebe ist“ (kniend, die es körperlich können)
  • Prediger sagt die Strophen des Gedichts auf: „Sein wahres Wort…. Und was du leichter… das wahre Abendmahl“
  • Durch den Prediger erfolgt die Segnung
  • Prediger bittet: „Ziehet hin im Frieden des Herrn“; alle erheben sich und setzen sich
  • Zwischenmusik
  • Aufforderung zum Vaterunser
  • „Wir verabschieden uns mit einem herzlichen Gott zum Gruß auf Wiedersehen“
  • Ausleitungsmusik

Ein gesegnetes Wirken und herzliche Grüße,
Daniel und Stefan

Technischer Leitfaden für Videoübertragungen / Hausandacht am Karfreitag bei technischen Problemen

Liebe Geschwister,
bitte beachtet zunächst folgenden Leitfaden, falls ihr technische Probleme bei der Videoübertragung habt:

1. Nutzt immer den Anschluss mit der höchsten Datendurchsatzrate:

  • a) LAN (Anschluss per Kabel an Router) ist besser als WLAN (Drahtlose Übertragung)
  • b) Falls nur WLAN möglich:
    • Unbedingt darauf achten, dass alle anderen internetfähigen Geräte ausgeschaltet sind (z.B. Smartphone, Computer, Tablet ...).
    • Möglichst nah an den Router (Gerät von dem das Internet kommt) herangehen.

2. Bei ruckelndem Bild im Videoplayer unter Einstellungen (kleines Zahnrad rechts unten in der Ecke) die Qualität des Bildes eine Stufe niedriger, als die automatisch angezeigte, einstellen (z.B. 360p).

3. Zur besseren Sprachverständlichkeit ist eine externe aktive Lautsprecherbox grundsätzlich besser geeignet, als ein geräteinterner Lautsprecher.

Hausandacht

Sollte trotzdem auf Grund von technischen Problemen die Telefon- oder Videoübertragung des Gottesdienstes am Karfreitag nicht wahrgenommen werden können, besteht die Möglichkeit sich gedanklich mit allen Geschwistern im Rahmen einer Hausandacht zu verbinden und das Abendmahl des Geistes zu empfangen. Dazu empfehlen wir den folgenden Ablauf:

  • Vaterunser
  • Lied 270 „Wie sollt ich dich, Herr, unterm Kreuz verehren?“
  • Lesung Johannesevangelium, Kapitel 19, Verse 16-30
  • Lesung des 23. Psalms
  • Die Strophen des Gedichts:
  • „Sein wahres Wort gelehrt soll werden, das ist sein geistig Fleisch und Blut; gerecht verteilt, was wächst auf Erden, damit niemand Not leiden tut. Und was du leichter kannst entbehren: Hilf dem Bedrängten überall! Dem Feind verzeih, tu ihn belehren! Das ist das wahre Abendmahl.“
  • Gottesbekenntnis (wenn es körperlich möglich ist kniend): „Ich bekenne: Ich glaube an Gott, der Liebe ist.“
  • Bitte um den Segen: „Gott der Herr segne uns und behüte uns, der Herr lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig; der Herr hebe sein Angesicht auf uns und gebe uns Frieden.“
  • Lied 192 „Nimm ihn auf in Herz und Leben“ (wieder im Sitzen)
  • Vaterunser

Als Alternative können alle, die über die technischen Möglichkeiten verfügen, die Gottesdienste kurze Zeit nach deren Abschluss in der Mediathek auf der Webseite der Johannischen Kirche bis 8 Uhr am folgenden Samstag, dem 11. April, als Audiomitschnitt nachhören. Wir wünschen euch eine gesegnete Passionszeit und fühlen uns mit euch verbunden.

Mit einem herzlichen Gott zum Gruß
Euer Kirchenvorstand

Aufruf zur Frühjahrsspende 2020

Liebe Geschwister, liebe Freunde,
überall in unserer Umgebung sehen wir, wie Kraft Gottes die Natur auch in diesem Jahr weiter wachsen lässt. So können wir darauf vertrauen und hoffen, dass seine Kraft und Liebe uns berührt und ebenso wachsen lässt. Wir sehen in unseren Gemeinden, wie hier Neubeginn und Aufbruchsstimmung weiter zunehmen dürfen.

Mit diesem Schwung lasst uns gemeinsam erfühlen, wohin uns Gottes Wege führen möchten und was wir selber dazutun können in Gebet und Arbeit. Auf diesen Wegen wollen wir unseren Nächsten mitnehmen und Bestehendes in dem uns schon Anvertrauten bewahren, erneuern und bei seiner Entwicklung unterstützen:

In diesem Jahr möchten wir uns unter anderem intensiv um Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten im Waldfrieden, beispielsweise an der WC-Anlage kümmern. Weiterhin möchten wir im St.-Michaels-Heim die Stühle in der Kirche „aufpolieren“. Auf Gut Schönhof möchten wir, aufbauend auf dem Bestehenden, zum Beispiel mit dem neuen Vorstand von „Natürlich Lernen e.V.“ Bewährtes aufnehmen und Neues ausprobieren. Auch die Arbeit in den anderen Gemeindezentren wird viele von uns in dieser Aufbruchzeit fordern, aber fröhlich zueinander führen.

Neben aller Arbeit in Tat und Gebet hilft so mancher Euro beim Bewahren, Erneuern und Wachsen. Deshalb ruft die Johannische Kirche euch, liebe Geschwister und Freunde, zur diesjährigen Frühjahrsspende auf. Möchten das Gebet, die Arbeit und die mit Liebe gegebenen Spenden im liebevollen Sinn wirksam eingesetzt und zum Wachstum beitragen dürfen.

Mit einem herzlichen Gott zum Gruß!
die Johannische Kirche und das Johannische Sozialwerk

Die Frühjahrsspende kann bis zum Pfingstfest 2020 bei den Gemeindekassierern eingezahlt oder auf folgende Konten überwiesen werden:

Johannische Kirche – Stichwort: Frühjahrsspende 2020: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE61 1002 0500 0003 0144 01, BIC: BFSWDE33BER

Johannisches Sozialwerk e.V. – Stichwort: Frühjahrsspende 2020: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE72 1002 0500 0003 1144 04, BIC: BFSWDE33BER

Heimgänge und Abschiedsfeiern

Liebe Geschwister, liebe Freunde,

anbei drei Mitteilungen über Heimgänge und Abschiedsfeiern:

Am 29. März 2020 wurde unsere Schwester Monika Beier aus der Urgemeinde Friedensstadt in die ewige Heimat abgerufen. Die Abschiedsfeier findet statt am Mittwoch, dem 8. April 2020, um 14.00 Uhr auf unserem Friedhof in Glau.

Am 2. April 2020 wurde unsere Schwester Ingrid Gensch aus der Urgemeinde Friedensstadt (früher Berlin-Neukölln) in die ewige Heimat abgerufen. Die Abschiedsfeier findet statt am Gründonnerstag, dem 9. April, um 14.00 Uhr auf unserem Friedhof in Glau.

Bitte schließt die Heimgegangenen und ihre Angehörigen in eure Gebete mit ein.

Noch ein wichtiger Hinweis:
Wegen der aktuellen Kontaktsperre dürfen Beerdigungen nur im engsten Familienkreis stattfinden. Die Abschiedsfeiern auf dem johannischen Friedhof in Glau werden alle telefonisch übertragen. Die Einwahldaten lauten:

Tel.: (030) 201 63 49 00 oder (089) 121 40 59 00
Konferenznummer: 92885# – PIN: 24081855#

Mit einem herzlichen Gott zum Gruß!