Seelsorge

"Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele."
Jesus Christus (Matthäus 16,26)

"Wie sich der Mensch auf Erden übt,
so lebt die Seel’ im Jenseits fort.
Wer seinen Nächsten hier nicht liebt,
wird wenig Liebe finden dort.

Denn in der Seele liegt verborgen
Ein Funken reinster Gottesgeist.
Wenn der erweckt, ist erst geworden,
was Gottes Ebenbild wohl heißt."

Aus dem Lehrgedicht Joseph Weißenbergs

Die wichtigste Arbeit einer Kirche ist die für die Seelen der Menschen. Große Bedeutung hat für uns dabei das Sakrament der geistigen Heilung, das mit Gebet und Handauflegen von Predigern, Gemeindeführern und Missionshelfern gespendet wird. Joseph Weißenberg knüpfte mit dieser Praxis an das heilende Wirken Jesu Christi an. Wir verstehen es als Teil des erlösenden und freimachenden Wirkens Heiligen Geistes für Menschen und Geister.

In den Sprechstunden, in denen das Sakrament der geistigen Heilung gespendet wird, besteht auch die Möglichkeit zu Austausch und Gespräch für alle, die Trost und Rat suchen. Darüber hinaus sind das Oberhaupt und alle weiteren verantwortlichen Mitarbeiter zum Gespräch mit Rat- und Hilfesuchenden bereit. Die Zielsetzung liegt dabei vornehmlich in der Hilfe zur Selbsthilfe. Wir glauben, dass bei Beratungen, die unter dem Gebet stehen, helfende Geister durch die Inspiration wirksam werden.

Eine wichtige Richtschnur für diese Arbeit sind folgende Worte Joseph Weißenbergs:

"Jeder Mensch hat freien Willen, freies Wollen. Was der Mensch sät, wird er ernten. - Wehe dem, der einem anderen den freien Willen raubt."

"Erkenntnis für den Erdmenschen ist gleich Licht für den Geistmenschen."

Sprechstunden

Sprechstunden und Sakrament der geistigen Heilung von Predigerin Jane Schermutzki
St.-Michaels-Heim, Mittwoch 13-17 Uhr
Heilinstitut Friedensstadt, Freitag 13-16 Uhr

Familienberatung und Seelsorge von Predigerin Christel Appelt
Heilinstitut Friedensstadt, Mittwoch 16-18 Uhr

Familienberatung und Seelsorge, Lebensschule und Elternschule von Predigerin Dagmar Kafert
St.-Michaels-Heim, Miittwoch 14-17 Uhr und Freitag 9-12 Uhr

Sakrament der geistigen Heilung
Urchristliche Handauflegung nach Markus 16,18. Joseph Weißenberg empfahl, dieses Sakrament alle vier Wochen zu empfangen.

St.-Michaels-Heim:
• Dienstag 17.30-18.30 Uhr & Freitag 17.30-18.30 Uhr
• an Gottesdienst-Mittwochen, alle zwei Wochen, 17.45-18.45 Uhr
• Sonntag, 9.45-10.30 Uhr (am Kindergottesdienst-Sonntag: 9.30-10.30 Uhr)

Heilinstitut Friedensstadt:
• Montag bis Donnerstag, 15-18 Uhr
• Freitag 13-18 Uhr
• Sonntag 9-10.30 Uhr

Gemeindehaus Berlin-Kaulsdorf
• Freitag 18-19 Uhr

Falls Sie eine der Sprechstunden besuchen wollen, informieren Sie sich bitte im Vorfeld telefonisch noch einmal wegen der aktuellen Termine. Es kann immer Ausfälle oder Verschiebungen geben. Weitere Termine bitte in den Gemeinden erfragen.